ÖsterreichPfeil nach unten



Hauptschule, Stromstraße 40, Wien

auch bekannt als Hauptschule für Mädchen, Stromstraße 40

Stromstraße 40, 1200 Wien

  • 677 Schüler eingetragen

Ehemalige nach Geburtsjahr

1929 1939 1949 1959 1969 1979 1989

Klassenfotos dieser Schule




Alle Schüler anzeigen

Abschlussjahrgänge mit eingetragenen Schülern

1961 - 1970 76 Personen


In diesen Jahrgang eintragen
1971 - 1980 150 Personen

1981 - 1990 125 Personen


In diesen Jahrgang eintragen
1991 - 2000 84 Personen


In diesen Jahrgang eintragen

In diesen Jahrgang eintragen

  • Richard Wernig
  • Einige Personen möchten nur für StayFriends-Mitglieder sichtbar sein
In diesen Jahrgang eintragen
2001 - 2010 25 Personen


In diesen Jahrgang eintragen

  • Stefan Kettl
  • Eine Person möchte nur für StayFriends-Mitglieder sichtbar sein
In diesen Jahrgang eintragen

In diesen Jahrgang eintragen

In diesen Jahrgang eintragen

  • Tuncay Yelgin
  • Einige Personen möchten nur für StayFriends-Mitglieder sichtbar sein
In diesen Jahrgang eintragen

  • Marina Zivkovic
  • Einige Personen möchten nur für StayFriends-Mitglieder sichtbar sein
In diesen Jahrgang eintragen

In diesen Jahrgang eintragen

  • Abdul Mutlu
  • Einige Personen möchten nur für StayFriends-Mitglieder sichtbar sein
In diesen Jahrgang eintragen

  • Shoban Karim
  • Einige Personen möchten nur für StayFriends-Mitglieder sichtbar sein
In diesen Jahrgang eintragen

 

Bewertung für
Hauptschule, Stromstraße 40, Hauptschule, Wien

Gesamtbewertung

Aktuellste Bewertung

30.07.2013: Wundervolle zeiten
Unterricht und Qualität der Lehrer
Schulleitung
Gebäude und Lehrmaterial
Förderung und zusätzliche Aktivitäten
Klima an der Schule
Basierend auf den Bewertungen von 15 ehemaligen Schülern.
 

Detaillierte Bewertungen

Schulzeit: 1963 - 1967
Gesamtbewertung
Meine zeit an dieser schule empfinde ich auch heute noch als schrecklich. Die klassengemeinschaft war gut; die Lehrerinnen habe ich in schlechter erinnerung. Kaum lob für gute leistungen, dafür wurden "nichtbegabungen" ausgeschlachtet. Auch persönliche beleidigungen haben nicht gefehlt. Meine leistungen haben sich nach einem schulwechsel dramatisch verbessert.Ich habe ein hochschulstudium in kürzester zeit mit hervorragenden noten abgeschlossen.
mehr anzeigen
Schulzeit: 1975 - 1979
Gesamtbewertung
Vor der Mücke (Fr. Dir. Mückstein) hatten wir Respekt. Ja wir mussten geschlossene Hausschuhe tragen, Haare zu Zöpfen gebunden haben und in der 10er Pause hieß es Klassen lüften und am Gang in 3er Reihe im Kreis gehen (allerdings nur das 1. Jahr, dann kamen die ersten jungs in die schule). Die Lehrer waren streng und doch gerecht, aber im nachhinein gesehen, bei uns konnten die schlechtesten Schüler mehr als manch heutiger 1er Schüler. Wir können heute noch Kopfrechnen, lesen, rechtschreiben.
mehr anzeigen
Renee Minarik   schrieb
Schulzeit: 1973 - 1977
Gesamtbewertung
Mein Klassenvorstand, Fr. Schlusche hat einmal gemeint: "Wenn ihr einmal aus der Schule und erwachsen seid, werdet ihr euch die Schulzeit zurück wünschen." Ich kann nur sagen: so einen Moment hat es in meinem Leben bis heute kein einziges Mal gegeben!
mehr anzeigen
Monika Baumann   schrieb
Schulzeit: 1974 - 1978
Gesamtbewertung
Einige Erinnerungen an diese Zeit: Wir waren damals reine Mädchenklassen und es durften auch die Haare nicht offen getragen werden und vom schminken war gar keine Rede.Ich denke das wir damals schon mehr gelernt haben, was wir im späteren Leben verwenden konnten. Auch war der Zusammenhalt der Schüler mehr gegeben, als es heute der Fall ist.
mehr anzeigen
Schulzeit: 1978 - 1982
Gesamtbewertung
Also auch ich hatte die Fedo als Klassenvorstand. Sie war manchmal sehr böse und ungerecht. Doch rückwirkend kann ich sagen, dass dies meine schönste Schulzeit war.
mehr anzeigen
Schulzeit: 1980 - 1983
Gesamtbewertung
mehr anzeigen
Robert Ausky   schrieb
Schulzeit: 1981 - 1985
Gesamtbewertung
Als wir dort zur Schule gingen hat man noch etwas lernen müssen. Und das war gut so. Denn heutekann man dieses vermittelte Wissen besser umsetzen als so manche Abschlussklasse heute. Sehr bedauerlich.
mehr anzeigen
Schulzeit: 1958 - 1962
Gesamtbewertung
Es war eine schöne Zeit, damals in der Schule, So sehe ich das Heute!!!!!
mehr anzeigen
Schulzeit: 1962 - 1966
Gesamtbewertung
Hatte Frau Fedorofsky als Klassenvorstand - sie war sehr streng, das ist richtig - aber wir haben auch viel von ihr gelernt, was mir im späteren Berufsleben sehr geholfen hat. Wir konnten uns aber auf der anderen Seite voll auf sie verlassen - es durfte uns kein anderer Lehrer schlecht machen oder sekieren, ohne dass Frau Fedorofsky dazwischenging. Sie hielt immer zu IHRER Klasse. Für mich war sie eine sehr gute und korrekte Lehrerin.
mehr anzeigen
Schulzeit: 1981 - 1985
Gesamtbewertung
Sehr gut
mehr anzeigen
Manfred Eder   schrieb
Schulzeit: 1978 - 1982
Gesamtbewertung
Ich fand die Feder nicht ganz so schlimm
mehr anzeigen
Schulzeit: 1966 - 1970
Gesamtbewertung
Da kann ich Eveline nur beipflichten! Auch wir wurden von Fr. Fedorovsky gequält, sowohl körperlich als auch seelisch! Ich hatte 4 Jahre nur Angst. Hab mich natürlich dagegengestellt und gewehrt, aber dann wurde es nur noch schlimmer! Fr. Pflügel und die anderen Lehrer waren sehr nett!
mehr anzeigen
Schulzeit: 1969 - 1973
Gesamtbewertung
Schlimme Zustände...Wurden von unserem Klassenvorstand geschlagen, gedemütigt, erniedrigt. Ich hoffe, dass diese Fedorofsky nie wieder an unschuldige Kinder gerät!!! Der gehörte schon damals ein gehöriges Berufsverbot! Manche kiefelten sich die Finger blutig, aus Angst vor der "Feder", wie wir sie nannten. Hab keine guten Erinnerungen an die damalige Zeit, denn die war von Angst geprägt!
mehr anzeigen